Icons caret-sm-white star-half circle-drag icon-checkmark-nocircle icon-envelope Left Arrow Scroll down Scroll down close Expand Scroll down quote-marks squiggle Play Play Pause Pause long squiggle squiggle 1 close filter-icon Info Compare Compare Selected Information Plus Icon Minus Icon Check Icon Check Icon

Alle Bestellungen versandkostenfrei ab CHF 75, kostenlose Retouren.

Schweiz Flagge Schweiz Deutsch Änderung
Lauftipps

Mehr Schritte – kleinerer CO₂-fußabdruck: Tipps, wie du dein laufen nachhaltiger gestalten kannst

Mehr Schritte – kleinerer CO₂-Fußabdruck
Pfeil nach unten
Pfeil nach unten

Wir leben, arbeiten und laufen als Teil einer globalen Community. Umweltschutz ist ein Marathon, kein Sprint — kleine Taten können Großes bewirken.

Hier zeigen wir dir einige Möglichkeiten auf, wie du für mehr Nachhaltigkeit sorgen kannst, während du trainierst, an Wettkämpfen teilnimmst und dich in deiner Community engagierst.

Mitglieder des Run Happy Teams genießen das Camp Run Happy in Utah

Mitglieder des Run Happy Teams genießen das Camp Run Happy in Utah.
Foto von Miranda Wodarski. (@mirawink)

Trainiere, als würdest du hier leben

BYOW

Nimm dein eigenes Wasser mit (anstatt es zu kaufen).  Deponiere eine wiederverwendbare Wasserflasche entlang deiner Strecke oder laufe mit einem kleinen Rucksack, der mit eiskaltem H₂O gefüllt ist. Benutze Flaschen, die du an deiner Hand befestigen kannst, oder Westen mit Wassertaschen, um dich bei deinem nächsten Long Run mit Flüssigkeit zu versorgen.

Hol dir die beste Ausrüstung zum Laufen

Schlecht verarbeitete Schuhe landen schnell wieder im Abfall und belasten die Umwelt. Trage deine Schuhe etwa 640 bis 965 km zum Laufen und zieh sie danach bei Freizeitaktivitäten an. Anschließend kannst du sie recyceln oder für Bedürftige spenden. Vergiss nur nicht, sie vorher zu reinigen (hier siehst du, wie).

Besorge dir eine hochwertige Ausrüstung

Wenn du Ausrüstung kaufst, solltest du auf gut verarbeitete Schuhe und Bekleidung achten, die auch lange Strecken mitmachen. Halte Ausschau nach Produkten, in denen recycelte Materialien statt neuer Rohstoffe oder Materialien verarbeitet sind.

Die Natur lebt, wo immer wir laufen

Die Natur lebt, wo immer wir laufen.
Foto von Hillary Allen (@hillygoat_climbs).

Wettkampf für einen saubereren Planeten

Hinterlasse keine Spuren

Speichere Wettkampfunterlagen, Karten und Programme auf deinem Handy, um Papiermüll zu reduzieren. Nimm dir vor, alles, was du am Wettkampftag benutzt, wieder mit nach Hause zu nehmen oder zu recyceln.

Trinke aus wiederverwendbaren Bechern

Wenn du während eines Wettkampfs die Trinkstationen benutzt, solltest du dir die neuen zusammenklappbaren Wettkampf-Becher ansehen, die du einfach mit einem Karabiner an deiner Hose oder deinem Wettkampfgürtel befestigen kannst.

Reise clever

Wenn du zum Wettkampf anreist, benutze öffentliche Verkehrsmittel oder ziehe eine Fahrgemeinschaft mit deinen Wettkampf-Kollegen in Betracht. Wenn du zu deinem Wettkampf fliegen musst, kannst du CO₂-Kompensationen leisten, um deinen Flug auszugleichen.

Alison Mariella Désir läuft den Boston-Marathon 2021

Alison Mariella Désir (@alisonmdesir) läuft den Boston-Marathon 2021.

Nachhaltig bewegen, gemeinsam

Party-Time

Versammle deine Lauf-Crew und organisiere eine Spendenparty, um gut gepflegte, gebrauchte Ausrüstung wie Laufschuhe und Trainingskleidung an Bedürftige zu spenden. Du kannst dich noch nicht von deiner Ausrüstung trennen? Vielleicht kannst du mit Freunden eine Party ausrichten, auf der ihr lernt, wie man seine geliebte Ausrüstung ausbessert und näht. 

Sei lautstark

Wende dich im Vorfeld eines Wettkampfs an deine Community und sammle Unterschriften, um die Organisatoren aufzufordern, die Veranstaltung so nachhaltig wie möglich zu gestalten. Fordere die Veranstalter auf, keine Flaschen, Tüten und Becher aus Einweg-Plastik zu benutzen, sondern auf nachhaltigere Optionen umzustellen.  

Engagiere dich

Sammle beim Laufen Geld für ökologische Non-Profit-Organisationen und wähle Wettkämpfe und Strecken, bei denen die Nachhaltigkeit im Vordergrund steht.

RHT-Mitglied Miranda Wodarski verrät, welchen Recyclingpartner für Laufschuhe sie gewählt hat

RHT-Mitglied Miranda Wodarski (@mirawink) verrät, welchen Recyclingpartner für Laufschuhe sie gewählt hat.

Mehr erfahren

Bei Brooks haben wir uns zum Ziel gesetzt, den CO₂-Fußabdruck unserer Ausrüstung zu reduzieren. Viele kleine Schritte führen zu einem gesünderen Planeten und bringen mehr Nachhaltigkeit in die Lauf- und Walking-Community. Brooks unterstützt Nachhaltigkeit unter anderem auf folgende Weise:

  • Bis 2025 keine Produktionsabfälle mehr auf Mülldeponien
  • Bis 2030 Entwicklung von Schuhen und Bekleidung, die vollständig kreislauffähig sind
  • Bis 2030 Beschaffung aller Materialien mit mindestens 50 % recyceltem oder erneuerbarem Anteil

Mehr über diese und andere Maßnahmen erfährst du auf unserer Planet Page


Tags