caret-sm-white star-half circle-drag icon-checkmark-nocircle icon-envelope Left Arrow Scroll down Scroll down close Expand Scroll down quote-marks squiggle Play Play Pause Pause long squiggle squiggle 1 close filter-icon Info Compare Compare Selected Information

Diversität, Gerechtigkeit und Inklusion bei Brooks

Seitenansicht zweier Personen in schwarzen Brooks-Jacken, die an einem Gebäude vorbei gehen

Unser Ansatz

Der Lauf bestimmt, wer wir sind. Wir glauben an das Potenzial und die Freude des Laufens. Das feuert unsere Leidenschaft für den Sport und die Lauf-Community an. Die Schuhe und die Ausrüstung, die wir entwickeln, die Erlebnisse, die wir schaffen, und die Partnerschaften, die wir aufbauen, sollen dazu beitragen, Laufen für alle inklusiv und zugänglich zu machen. Mit einem umfassenden und strategischen Ansatz stellen wir sicher, dass unsere Werte in unserem Sport repräsentiert werden. Wir möchten die Hindernisse für eine Teilnahme am Laufen, an der Laufsportbranche und der Lauf-Community reduzieren.

Zwei Läufer*innen auf einem Schotterweg an einem sonnigen Tag

Unsere Bemühungen zu Diversität, Gerechtigkeit und Inklusion werden von drei Zielen bestimmt:

Arbeitsplatz

Schaffung eines vielfältigen, gerechten und inklusiven Arbeitsplatzes.

Mehr erfahren

Läufer*innen

Läufer*innen mit unterschiedlichsten Hintergründen willkommen heißen und integrieren.

Mehr erfahren

Lauf-Community

Verbinde dich direkt mit unseren Communitys, um Diversität und Inklusion beim Laufen zu fördern.

Mehr erfahren

Arbeitsplatz

Ein vielfältiges, gerechtes und inklusives Arbeitsumfeld beginnt mit uns.

Wir glauben an die Macht der Diversität, die Menschen aller Ethnien, Nationalitäten, Fähigkeiten, Geschlechter, Altersgruppen, sexueller Orientierung, Körpertypen und Umstände einschließt. Wir verfolgen Praktiken, die in unserem Unternehmen und in unserem Sport Gleichberechtigung fördern, damit sich alle so zugehörig fühlen, wie sie wirklich sind.

Gruppe von Brooks-Mitarbeiter*innen mit einem Schild mit der Aufschrift „Global Running Day“

Unsere Verpflichtungen*:

  • Ziel ist eine zu mindestens 50 % aus Frauen bestehende Belegschaft auf allen Stufen bei Brooks U.S.
  • Ziel ist eine zu mindestens 30 % aus Personen mit nicht-europäischem ethnischem Hintergrund bestehende Belegschaft auf allen Stufen bei Brooks U.S.
  • Beibehalten unseres Punktestands 100/100 im “Corporate Equality Index” unserer Stiftung zur Menschenrechtskampagne
  • Ziel ist eine 100-prozentige Gehaltsgleichheit für alle Frauen und Personen mit nicht-europäischem ethnischem Hintergrund der Belegschaft bei Brooks U.S.
  • Beibehalten unseres Punktestands von 4.0+ bezüglich Inklusionskultur in der Umfrage der Belegschaft von Brooks zu kulturellen Stärken

* Alle Verpflichtungen bezüglich Diversität, Gleichbehandlung und Inklusion beziehen sich auf die USA

Geschlechterdemografie

Bei Brooks konzentrieren wir uns auf mehr Frauen in Führungspositionen. Dazu passen wir unsere Einstellungsverfahren an und bieten Programme zur Entwicklung von Führungskräften sowie zur Karriereplanung an. Wir versuchen, eine ausgewogene, gendergerechte Verteilung von Nachwuchskräften zu erreichen, die in Führungsrollen bei Brooks hineinwachsen.

Ethnische Demografie

Als globales Unternehmen verstehen wir die einmaligen ethnischen Besonderheiten der USA. Es ist wichtig, dass unsere Mitarbeiter*innen in den USA die Diversität der US-Bevölkerung widerspiegeln. Um unsere Entwicklung in den USA nachzuhalten, messen wir uns an den geschätzten demografischen Daten des US-Zensus von 2020. In unserem Hauptsitz in Seattle, Washington, sammeln und analysieren wir Daten von unserer gesamten Belegschaft — zusammen mit der ethnischen Diversität auf jeder Ebene unseres Unternehmens. Dadurch möchten wir die Gleichberechtigung der historisch unterrepräsentierten Gruppen fördern.

Corporate Equality Index

Wir haben große Fortschritte bei unserem Engagement für Gleichberechtigung und einer gerechten und inklusiven Ausrichtung unserer Richtlinien und Prozesse gemacht. Unsere Bemühungen zu Diversität, Gleichberechtigung und Inklusion werden durch den Corporate Equality Index (CEI) der Human Rights Campaign Foundation anerkannt. Unsere jährliche Teilnahme am CEI — der wichtigsten US-amerikanischen Benchmarking-Erhebung und dem Bericht zu Richtlinien und Praktiken am Arbeitsplatz in Bezug auf lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und queere Personen (LGBTQ) — ist eine Möglichkeit, unser Engagement für unsere DEI-Ziele nachvollziehbar zu machen und unseren Fortschritt nachzuhalten. Der CEI-Score wird hauptsächlich durch drei Kriterien bestimmt: Schutz der Mitarbeiter*innen, inklusive Sozialleistungen und Unterstützung einer inklusiven Kultur und sozialen Verantwortlichkeit im Unternehmen.

Lohngerechtigkeit

Brooks hat 2018 begonnen, eine Analyse zur Lohngerechtigkeit in den Rekrutierungs-, Förderungs- und Vergütungsprozessen zu integrieren. Bei Angeboten und unseren jährlichen Vergütungsprüfungen analysieren wir Lohngerechtigkeit bei Mitarbeiter*innen in ähnlichen Positionen unseres Unternehmens.

Inklusive Kultur

Brooks hat sich verpflichtet, eine Arbeitskultur zu fördern, in der sich alle zugehörig fühlen und in der die Einzigartigkeit der einzelnen Personen wertgeschätzt wird. Dazu tragen wir durch unsere verschiedenen Mitarbeiterprogramme bei, z. B. Mentoring, Führungskräftetraining, dem Connect Manager Training, Schulungen zu unbewussten Vorurteilen, einer Orientierung für neue Mitarbeiter, Brooks Buddy, die DEI Speaker Series, einem Buchclub, Mitarbeiter*innen-Awards und Ressourcengruppen für Mitarbeiter*innen. Wir führen auf jährlicher Basis eine Umfrage zu kultureller Stärke unter unseren Mitarbeiter*innen durch, um unsere Kultur zu bewerten. Ein besonders wichtiger Bereich bei der Bewertung ist die „inklusive Umgebung“, die auf einer 5-Punkte-Skala bewertet wird. Außerdem bringen wir einen Gesamtbericht zu unseren jährlichen Inklusions-Scores nach Altersgruppen heraus, um sicherzustellen, dass es keine erheblichen Ungleichheiten zwischen dominanten und traditionell unterrepräsentierten Gruppen gibt.

Läufer*innen

Die Repräsentation aller Läufer*innen sicherstellen.

Brooks will mit einer diversen Zusammenstellung von Läufer*innen Geschichten erzählen und das Potenzial des Laufens feiern, um Menschen zusammenzubringen.

Zwei Läufer*innen nebeneinander auf einem Asphaltweg

Unsere Verpflichtungen:

  • 40 % BIPOC-Repräsentation in Marketing-Storys und -Bildern aufrechterhalten
  • Bis 2025 40 % BIPOC-Repräsentation bei Produkttests erreichen
  • Bis 2025 40 % BIPOC-Repräsentation bei Kundeneinblicken erreichen

Repräsentation in folgenden Bereichen:

Marketing

Brooks ist sich der Bedeutung von ethnischer, genderbezogener und LGBTQ+-Vielfalt bewusst. Wir sind überzeugt, dass unser Marketing alle Läufer*innen widerspiegeln sollte. Wir bemühen uns, unser Model-Casting für Fotos und Videos, unsere Influencer*innen und Sportlerteams sowie unsere Kampagnenpartner*innen diverser zu gestalten. Durch die Auswertung unserer demografischen Marketingdaten lernen wir stetig dazu. Außerdem nutzen wir diese Informationen, um die Repräsentation im Laufsport zu verbessern.

Produktverschleißtests und Verbrauchereinblicke

Wir möchten sicherstellen, dass jeder Lauf besser ist als der letzte – ein bewusst einfaches Prinzip, das jedem Design und jeder von uns getroffenen technischen Entscheidung zugrunde liegt. Diese Entscheidungen werden an den einzigartigen, echten Menschen, die unsere Ausrüstung tragen, zum Leben erweckt. Unser Erfolg ist das Ergebnis einer unermüdlichen Forschung mit Läufer*innen jeder Statur, Leistung und Erfahrung. Wir schätzen die einzigartigen Erfahrungen und Sichtweisen der Läufer*innen und wollen die vielfältigen Gruppen bei der Entwicklung unserer Ausrüstung so gut wie möglich mit einbeziehen.

Lauf-Community

Durch Förderung von Diversität und Inklusion beim Laufen Veränderung in der Lauf-Community voranbringen

Brooks bemüht sich um direkten Kontakt mit unseren Communitys. Wir bauen Partnerschaften mit Branchenorganisationen auf, die DEI vorantreiben, unterstützen Teams und Unternehmen, die Gesundheit und Wohlbefinden durch den Laufsport fördern, und engagieren uns für mehr Vielfalt und Inklusion.

Cross Keys Track and Field Group

Unsere Verpflichtungen:

  • Verwendung von zusammengerechnet mehr als 5 Mio. USD pro Jahr an Geld und Ausrüstung für soziale Programme
  • Fokus auf Partnerschaften, die die Vorteile des Laufsports für jeden zugänglich machen
  • Förderung von Diversität innerhalb der laufenden US-Bevölkerung (40 % BIPOC bis 2025)

Branchenpartnerschaften

Brooks arbeitet partnerschaftlich mit verschiedenen Unternehmen zusammen daran, Diversität, Gerechtigkeit und Inklusion (DEI, aus dem Englischen: Diversity, Equity and Inclusion) beim Laufen branchenweit zu fördern. Wir sind stolz darauf, Gründungspartner der Running Industry Diversity Coalition (RIDC) zu sein. Dieser Zusammenschluss verbindet Laufsportmarken, -einzelhändler und BIPOC Läufer*innen miteinander, die gemeinsam daran arbeiten, die Diversität in der Laufsportbranche wachsen zu lassen. Zu unseren weiteren Partnern gehören:

Running USA
Sports & Fitness Industry Association
Camber Outdoors
Greater Seattle Business Association
Human Rights Campaign
In Solidarity Project

Youth running

Brooks unterstützt Läufer*innen der Mittel- und Oberstufe mit Geld- und Ausrüstungsspenden. Der Brooks Booster Club ist ein bedarfsorientiertes Programm, das unterfinanzierten Cross-Country- und Track-Teams hochwertige Laufschuhe, Bekleidung und finanzielle Mittel zur Verfügung stellt.

Community-Partnerschaften

Laufen hat die Macht, Communitys entstehen zu lassen und positive Veränderungen zu bewirken. Brooks hilft dabei, unsere Community-Partner durch Sponsoring, finanzielle Unterstützung und Ausrüstungsspenden zu unterstützen. So wollen wir uns gemeinsam dafür einsetzen, dass Laufen für alle zugänglich ist.