Home / Run Happy Blog
Lauftipps

Wann ist es an der Zeit die alten Laufschuhe durch Neue zu ersetzen?

Drei Paar Schuhe neben der Eingangstür eines Hauses.

Du hast endlich einen Laufschuh gefunden, der perfekt zu dir passt. Zusammen seid ihr Kilometer um Kilometer über Straßen, durch Schlamm und Regen, bergauf und bergab und alles dazwischen gelaufen. Gemeinsam durch die Stadt. Gemeinsam durch den Wald. Gemeinsam durch Wind und Wetter. Du hast defintiv dein Match gefunden und willst dich nie mehr trennen! Richtig? Nun ….

Schau, wir verstehen das. Sobald du „The One“ gefunden und mit diesem Lieblings-Schuh unterwegs bist, ist eine Trennung das Letzte, woran du denkst. Aber vertraue uns, es ist das Beste. Selbst wenn deine Laufschuhe nicht in einem schlechtem Zustand zu sein scheinen, können sie bei viel Verschleiß einfach nicht mehr so funktionieren wie zuvor und wie sie sollten.

Mit der Zeit werden die Außensohle und die Dämpfung schwächer. Unabhängig davon, ob du die Beschwerden bemerkst oder nicht, können abgenutzte Schuhe deine Gelenke nicht vor Stößen schützen. Dies bedeutet ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Und das bedeutet: Eh, nein danke.

Close-up of two runners’ legs as they tie their shoes on a set of steps.

Wie lange halten Laufschuhe?

OK, halten wir fest - du kannst nicht für immer mit ihnen laufen. Wann solltest du deine alten Latschen also nur noch zum Gassi gehen mit deinem Hund tragen?

Ersetze deine Laufschuhe in der Regel nach 500 bis 800 km (zwischen drei und sechs Monaten, je nachdem, wie viel du läufst). Aber was ist, wenn du den Überblick verloren hast – oder wenn du bei einer Überbeanspruchung besonders vorsichtig sein möchtest?

Dabei sind einige äußere Anzeichen zu beachten: Der Boden oder die Seiten haben sich sichtbar abgenutzt, die Laufflächen sind ausgedünnt oder die Zwischensohle bildet Falten. Dies sind Anzeichen dafür, dass es an der Zeit ist, dich von deinen Schuhen zu verabschieden, aber verlasse dich nicht nur auf das, was du sehen kannst.

Was passiert, wenn Laufschuhe abgenutzt sind?

Konzentriere dich darauf, wie sich deine Schuhe anfühlen, und achte auf die Veränderungen im Laufe der Zeit. Wenn dein einst geliebtes und vertrauenswürdiges Paar Schuhe deine Beine oder Füße nach jedem Lauf merklich müde macht (und du aktuell nicht einen intensiveren Trainingsplan verfolgst oder andere Lauf-Gewohnheiten geändert hast), hat die Dämpfung möglicherweise die Stoßdämpfung verloren.

Wenn deine Schuhe anders passen als noch nach dem ersten Auspacken, ist dies auch ein Zeichen dafür, dass sie für den Ruhestand bereit sind. Die Materialien sind wahrscheinlich gedehnt oder abgenutzt. Und lasse nicht das vage Gefühl außer Acht, dass sich der Lauf einfach anders anfühlt. Auch dann ist es an der Zeit für einen Ersatz.

Close-up of a black and green running shoe as a runner steps on wet concrete.

Kannst du deine Laufschuhe länger leben lassen?

Irgendwann nutzen sich sogar die besten Schuhe ab, und du musst dich wohl oder übel von ihnen verabschieden. Aber du kannst länger von ihnen profitieren, indem du dich gut um sie kümmerst, solange ihr zusammen seid.

Das Wichtigste: Verwende deine Laufschuhe nur zum Laufen. Langes Gehen oder Stehen, Training im Fitnessstudio und andere Aktivitäten mit seitlichen Bewegungen erzeugen ein ungewöhnliches Abnutzungsmuster — und das nutzt die Schuhe viel schneller ab. Performance-Laufschuhe sind nur für einen bestimmten Zweck konzipiert worden und haben dann die längste Lebensdauer, wenn das auch das einzige ist, wofür sie verwendet werden.

Auch wenn wir im Allgemeinen Treue empfehlen, raten wir dir hier dennoch, deinen Lieblingslaufschuhen auch mal untreu zu werden. Laufe abwechselnd mit zwei Paaren und wechsle sie so ab, dass du niemals mit denselben Schuhen aufeinanderfolgend läufst. Du lässt damit jedem Paar die Zeit, vollständig zu trocknen und die Dämpfung zwischen den Läufen zurückzusetzen.

Noch etwas zum Thema Trocknen: Gib deinen Schuhen nach einem regnerischen Tag etwas TLC. Wenn du in einem Regenguss, durch Pfützen oder unter anderen widrigen Umständen läufst, bei denen deine Schuhe feucht oder durchnässt werden, nimm dir ein paar Minuten Zeit, um sie mit einer Zeitung auszufüllen und lasse sie über Nacht an einem warmen Ort trocknen. Vermeide dabei Hitze (Trockner, Heizungslüftung, Sonnenlicht), da dies die synthetischen Materialien im Obermaterial ruinieren kann.

Schließlich verbringen die Schuhe ihr ganzes Leben in Bewegung. Ein gelegentlicher Spa-Tag wird sie wiederbeleben. Bewahre sie behutsam auf und verwende keine Waschmaschine oder einen Trockner — die Schuhe könnten sich dehnen oder verziehen. Nimm stattdessen das Innenfutter heraus und wasche deine Schuhe von Hand mit warmem Wasser und milder Seife ab.

Versuche, sie nicht einzuweichen, und reinige einfach nur die Oberfläche. Dann die Schuhe mit Zeitungen ausfüllen und an der Luft trocknen lassen. Voila. Blitzeblank sauber.

Obwohl die gute Pflege deiner Ausrüstung immer höchste Priorität haben sollte, ist es wichtig zu wissen, dass selbst die am besten gepflegten Schuhe eines Tages abgenutzt sind. Behandle sie jedenfalls stets gut! Aber gönne dir ein neues Paar, wenn den alten der Saft ausgeht.

A woman runs alongside a wooden fence with greenery on the other side.